Buchsbaumzünsler
Schädlinge

Buchsbaumzünsler bekämpfen: Bestes Mittel gegen Buchsbaum Raupen

BuchsbaumzünslerUnd plötzlich war er da – der Buchsbaumzünsler! Er heißt so, weil er gerne unsere Buchsbäume kahl frisst. Doch Schluss mit der Fresserei. Wir stellen die besten Mittel gegen die Buchsbaum Raupen vor. Hier erfährst du, wie du die Buchsbaumzünsler bekämpfen kannst.

Wie wäre es mit einer Abkürzung? Überspringe dieses Kapitel und gelange direkt zum besten Mittel gegen Buchsbaumzünsler.

2007 war er plötzlich da, der kleine Buchsbaum Schädling. Seitdem her wird die Buchsbaum Raupe stark bekämpft. Du hast auch Probleme mit dem kleinen Schädling? Kein Problem. Im Grunde genommen gibt es jetzt genau 4 Möglichkeiten für dich:

  • Möglichkeit 1: Reiße alle Buchsbäume heraus (das kommt für die wenigsten infrage).
  • Möglichkeit 2: Entferne die Raupen mit einem Wasserstrahl (sehr mühsam).
  • Und Möglichkeit 3: Systematische Bekämpfung mit Raupengift (beste Methode).
  • Bei kleinen einzelnen Bäumchen kannst du eine Plastiktüte verwenden.

In diesem Artikel stellen wir die besten Mittel gegen die Nimmersatt-Raupen vor. Über das Inhaltsverzeichnis gelangst du zum gewünschten Kapitel, wenn es schneller gehen soll.

Der Buchsbaumzünsler: Wer ist er und Woher kommt er?

Beim Buchsbaumzünsler handelt es sich um eine Larve des Schmetterlings (Buchsbaum Raupe). Und leider ist diese Schmetterlingsart noch nicht einmal schön.

Die Raupe frisst und frisst. 2007 wurde sie massenweise am Rhein gefunden. Eingeschleppt wurde die Raupe aus Ostasien. Dazu gehören China, Japan, Korea, aber auch Indien. So etwas passiert, wenn Pflanzen in andere Länder importiert werden. Die Buchsbaum Raupe ist wahrscheinlich mit importiert worden und breitete sich zunächst entlang am Rhein aus.

Mittlerweile ist sie auch in anderen europäischen Ländern vorzufinden.

Er ist ein Vielfraß, ein Nimmersatt.

In Basel kam es 2011 sogar zum Absterben eines Buchsbaumwaldes.

Warum frisst er so gerne Buchsbäume?

Buchsbaumzünsler bekämpfenJeder hat seine Lieblingsspeise. Was den Schmetterling anbetrifft, scheint es nahezuliegen, dass der Schmetterling seine Eier mit Absicht in die Blätter des Buchsbaumes ablegt.

Der Buchsbaum enthält über 70 Giftstoffe. Es ist ein giftiger Baum. Frisst die Buchsbaum Raupe die Blätter des Busches, lagert sie automatisch einige der Gifte aus den Blättern mit ein. Fressfeinde könnten sich an den Giften vergiften, wenn sie die Raupen fressen.

Allerdings ist bei Vögeln zu beobachten, dass Sie sie die Raupen auch fressen. Es ist wahrscheinlich so, dass die Schmetterlinge die Eier mit Absicht in die Buchsbäume legt, damit die Raupen vor andere Fressfeinde geschützt sind. Vielleicht sind die Blätter aber auch einfach nur nahrhaft für die Buchsbaum Raupen.

Der Falter selbst dagegen ist nur auf anderen Pflanzen zu finden. Er sucht die Buchsbäume nur zum Legen der Eier auf und verschwindet danach wieder.

Buchsbaumzünsler bekämpfen mit einem Wasserstrahl

Eine einfache Möglichkeit der Bekämpfung ist das Einsetzen eines Wasserstrahls, wie im folgenden Video zu sehen. Der Wasserstrahl sollte nicht zu schwach sein. Die Raupen sollen so heruntergespült werden und auf dem Boden landen. Doch Achtung: Man sollte vorher hinten eine Folie hinlegen, damit man die Schädlinge einsammeln kann.

Auch eine Bekämpfung mit einem Laubbläser soll helfen. Ein Wasserstrahl ist hier aber noch effektiver. Die Methode ist zwar recht einfach, aber eine Garantie für eine sichere Bekämpfung ist das allerdings nicht.

Außerdem haben manche lang angelegte Hecken. Diese alle mit einem Wasserstrahl zu ertränken, ist wahrscheinlich nicht effektiv genug.

Wenn du wirklich mit einem Wasserstrahl gegen die Raupen vorgehen willst, solltest du die Bäume im Anschluss unbedingt behandeln, damit sie nicht erneut befallen werden können. Setzen Sie dafür am besten Algenkalk ein. Es hat sich besonders gut zur Vorbeugung gegen die Vielfraß-Raupen bewährt.

Buchsbaumzünsler bekämpfen mit Algenkalk

Ein natürliches und gesundes Mittel gegen Buchsbaumzünsler ist Algenkalk. Sind die Buchsbäume bereits befallen, solltest du Algenkalk nicht zur Bekämpfung einsetzen. Algenkalk dient nur zur Vorbeugung gegen Befall, aber zur Bekämpfung.

Die Blätter werden mit Algenkalkpulver bestreut. Somit werden die Blätter für die Buchsbaum Raupen ungenießbar. Auch die Eiablage kann so teils verhindert werden.

Lese hier nach, wie du Algenkalk Pulver richtig anwenden musst.

Angebot
Algenkalk Pulver 100 % rein für Buchsbäume
Algenkalk Pulver 100 % rein. Es wird aus Rotalgen hergestellt, die eine hohe Menge an Calcium besitzen.

Wenn noch kein Befall  ausgebrochen ist, kann man Algenkalk zur Vorbeugung gegen Buchsbaum Raupen einsetzen. Bei einem Befall sollte man die Buchsbäume zuerst mit anderen Mitteln bekämpfen und die Bäume anschließend mit Algenkalk besprühen. Die Bäume können so schneller regeneriert werden. Algenkalk erzielt bei Käufern eine hohe Kundenzufriedenheit, was deren Wirksamkeit untermauert.

Algenkalk darf nicht zur Bekämpfung, sondern nur zur Vorbeugung gegen Befall von Buchsbaumzünsler eingesetzt werden. Sonst verstößt es gegen das Pflanzenschutzgesetz. Die Bekämpfung gegen Schädlinge ist nur bei zugelassenen Pflanzenschutzmitteln erlaubt. Ist ein Buchsbaum bereits befallen, nützt Algenkalk außerdem sowieso nichts mehr.

Bestes Mittel gegen Buchsbaumzünsler: Spritzpulver

Buchsbaumzünsler bekämpfen: Bestes Mittel gegen Buchsbaum RaupenEine weitere Möglichkeit, die Buchsbaumzünsler zu bekämpfen, ist das Einsetzen von Spritzpulver. Das beste Mittel gegen Buchsbaumzünsler ist unserer Erfahrung nach das Neudorff Raupenfrei Xentari  Spritzpulver.

Dabei handelt es sich um ein Bakterium, welches sich im Körper der Raupen vermehrt und die Buchsbaum Schädlinge abtötet. Zu kaufen gibt es das Spritzmittel gegen Buchsbaumzünsler bei Amazon. Das Produkt ist sehr effektiv und zuverlässig und erzielt eine hohe Kundenzufriedenheit aus.

Wichtige Hinweise zum Spritzpulver:

Da es sich hierbei ein Bakterium handelt, sollte man sehr behutsam damit umgehen! Vor dem Gebrauch solltest du zuerst die Warnhinweise auf dem Etikett lesen. Das Spritzmittel gegen Buchsbaumzünsler darf zum Beispiel nicht in den Gartenteich gelangen, wenn dort Fische drin sind. Atme das Spritzmittel auf keinen Fall ein. Halte es von Kindern und Tieren fern.

Man kann geschultes Personal beauftragen, die das Bakterium dann richtig einsetzen.

Chemische Bekämpfung gegen Buchsbaum Schädlinge

Chemische Mittel zur Schädlingsbekämpfung sollten nur dann eingesetzt werden, wenn alle anderen Methoden gescheitert sind. Sind sie es aber, dann kann man im Notfall auch chemische Mittel einsetzen.

Ein chemischess Mittel gegen Buchsbaumzünsler ist Schädlingsfrei Calypso oder Schädlingsfrei Careo (siehe unten).

Schädlingsfrei Careo Konzentrat
Hochwirksames voll-systemisches Mittel mit schneller Wirkung gegen saugende und beißende Schädlinge. Geeignet für Gemüse und Zierpflanzen im Zimmer, auf Balkonen, im Gewächshaus und im Freiland.

Eingesetzt werden sollte dieses Mittel aber nur, wenn man bereits gesündere Alternativen zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt hat.

Zünsler mit Plastiktüte bekämpfen

Wie kann man den Zünsler mit einer Plastiktüte bekämpfen?

Das geht tatsächlich, allerdings nur bei einzelnen und nicht zu großen Bäumchen. Die Tüte muss über die Bäumchen passen.

Nachdem man die Plastiktüte drüber gestülpt hat, muss man diese einen ganzen Tag lang in der prallen Sonne stehen lassen. Die Sonne erhitzt die Luft darunter so stark, dass viele Zünsler einfach absterben.

Das funktioniert aber nur, wenn es draußen bereits warm genug ist und unter der Tüte ein richtiger Dampf entsteht.

Buchsbaumbefall: Wie besprühe ich die Bäume richtig?

Wichtig beim Buchsbaumbefall ist das richtige Ausbringen des Pulvers. Meistens handelt es sich bei Sprühmittel um Pulver oder Flüssigkeiten. Beide Mittel werden gleichermaßen ausgebracht.

  • Flüssigkeit wird einfach in das Drucksprühgerät gefüllt und dann versprüht.
  • Pulver (Algenkalk) muss mit Wasser vermischt werden.
  • Bei einem Pulverzerstäuber muss das Pulver nicht mit Wasser vermischt werden, sondern kann direkt in den Behälter gefüllt werden.

Wichtig ist vor allem, dass Sie mit hohem Druck ausgebracht werden. Nur so kann das Pulver überall hingelangen. Ignoriert man dies, werden die Buchsbaum Schädlinge nicht erfolgreich bekämpft. Sie verstecken sich in selbst gebaute Nister, wo sie sich gut verstecken können.

Zum Ausbringen des Pulvers langt eine Sprühflasche also nicht aus. Verwendet werden sollte unbedingt ein Drucksprühgerät. Es bringt das Gift mit Druck in die Zwischenräume der Äste und zwischen die Blätter.

Schützen Sie sich beim Ausbringen von Giften

Am wichtigsten ist immer der menschliche Schutz. Beim ausbringen von solchen giftigen Stoffen sollten Sie sich deshalb immer zuerst schützen. Hier sind einige hilfreiche Tipps, wie sich optimal schützen können.

  • Tragen Sie Handschuhe und langärmlige Kleidung. So kann das Sprühmittel nicht auf die Haut gelangen.
  • Sprühen Sie in einem ausreichenden Abstand vom Körper weg. Das kann mit einer Drucksprühgerät erreicht werden, da diese ein langes Handstück haben.
  • Man sollte immer in Windrichtung sprühen. Der Winde sollte also nicht zu Körper, sondern vom Körper weg wehen.
  • Es sollte kein Sprühmittel eingeatmet werden. Optimal sollte man eine Schutzmaske verwenden.
  • Vermeiden Sie möglichst den Kontakt zum Sprühmittel.
  • Lagern Sie das Sprühmittel so, wo Kinder es nicht finden oder hingelangen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu