Gartenschere

Fiskars Rosenschere: Die perfekte Schere

Auf der Suche nach der perfekten Rosenschere möchten wir dir heute die Fiskars Rosenschere vorstellen. Genau genommen ist es eine Gartenschere, die sich aber optimal zum Schneiden von Rosen eignet. Aber warum eigentlich eine spezielle Rosenschere zum Schneiden für Rosen? Kann man nicht jede beliebige Schere dafür benutzen?

Kann man schon. Allerdings sind die Stängel der Rosen weich, da sie ziemlich viel Saft enthalten. Hier ist es besonders wichtig, dass die Stängel mit einem glatten und scharfem Schnitt durchtrennt werden.

-> Schau dir auch unseren Gartenscheren Test und und lerne die Besten kennen.

Dazu muss die Schneide sehr scharf sein. Außerdem darf man dafür keine Amboss-Schere benutzen. Beim Amboss werden die Zweige nicht geschnitten, sondern gequetscht.

Beim Zurückschneiden der Triebe sind glatte Schnitte also wichtig, damit die Rosen später wieder neu austreiben und stark werden. Das zahlt sich aus, weil die neuen Triebe dann mehr Kraft haben und wieder in ihrer vollen Pracht blühen.

Fiskars Bypass-Gartenschere für frische Äste und Zweige
  • Bypass-Gartenschere für frische Äste, Zweige Rosenbüsche oder Zierpflanzen bis Ø 2,2 cm, Geeignet für Rechts-/ und Linkshänder
  • Stabile und komfortable Griffe aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit Aufhängeloch zur einfachen Aufbewahrung
  • Hochwertige Verarbeitung: Reibungslose und saubere Schnitte dank Antihaftbeschichtung an Schneidklinge

Die Fiskars Gartenschere P26 – die optimale Rosenschere

Auf der Suche nach der optimalen Schere sind wir auf die Fiskars Rosenschere P26 mit Bypass gestoßen.

Eigentlich nennt sie sich nicht Rosenschere. Trotzdem ist sie ein unglaublich gutes Werkzeug und perfekt für Rosen geeignet.

Die Fiskars Gartenschere P26 ist mit einer Bypass-Funktion ausgestattet. Das heißt, dass die Schneiden sehr knapp aneinander vorbeigleiten und so einen scharfen Schnitt erzeugen. Der Stängel wird geschnitten und nicht gequetscht. Die perfekte Rosenschere.

Antihaftbeschichtung ist wichtig

Da bei saftigem Grün viel klebriger Saft austreten kann, ist es wichtig, dass nichts an der Klinge kleben bleibt. Auch hier punktet die Fiskars Rosenschere. Ihre obere Klinge ist antihaftbeschichtet und verhindert, dass die Schneiden verkleben.

Damit die Schneide aber so lange wie möglich scharf bleibt, sollte man keine Äste schneiden, die dicker als 22 mm dick sind. Hersteller führen oft Langzeittests durch und geben an, welche Astdicken man maximal schneiden sollte. Solche Angaben helfen, dass die Schneide lange scharf bleibt. Man sollte solche Angaben deshalb auch befolgen.

Fiskars Bypass-Schere für frische Äste und Zweige
Die Schere ist langlebig und mit einer hochwertigen, antihaftbeschichteten Klinge ausgestattet. Die Schneide kann jederzeit nachgeschärft werden.

Weitere Eigenschaften der Fisars Rosenschere

Hier sind noch ein paar Eigenschaften, die die Rosenschere mitbringt.

  • Sie enthält ein Loch im Griff, damit sie an einem nagel aufgehängt werden kann.
  • Der Hersteller gibt an, dass die Rosenschere für Rechts- und für Linkshänder geeignet ist.
  • Mit einem Gewicht von 200 Gram ist das Gartengerät nicht schwer.
  • Die Gesamtlänge beträgt 21 cm.
  • Im Jahre 2011 wurde die Schere mit dem Red Dot Design Award belohnt. Award wird seit mehr als 50 Jahren jährlich für international herausragende Produktdesigns verliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.