Welche Axt passt zu mir? Hilfe bei der Auswahl

Welche Axt zu Ihnen passt, hängt davon ab, was Sie damit machen möchten. Äxte gibts wie Sand am Meer. Aber jede Axt erfüllt meist nur eine Aufgabe am besten. Welche Axt sollte man also wählen? Bei der Wahl ist es wichtig zu entscheiden, wofür die Axt verwendet werden soll. Möchten Sie damit nur Holz hacken oder auch andere Arbeiten verrichten? Dann sollten Sie sich die Schneide besonders gut anschauen.

Äxte unterscheiden sich vor allem an ihrer Schneide. Die Schneide sagt aus, für welche Art von Arbeit sich eine Axt am besten eignet. Es gibt einen beispielsweise große Unterschiede zwischen Spaltäxte und Schnitzbeile. Die Spaltäxte eignen sich besonders dafür, um Holzfasern abzuhacken und Holz zu spalten. Ein Schnitzbeil dagegen eignet sich mehr zum schnitzen. Man unterscheidet heute hauptsächlich zwischen Forstäxte, Spaltäxte und Zimmermannsäxte. Aber auch Doppeläxte und Historische Äxte finden heute Verwendung.

Forstäxte

Forstaxt, Welche Axt

Forstäxte sind für alle möglichen Verwendungen im Wald vorgesehen. Damit lassen sich auch hohe Bäume fällen. Forstäxte haben eine lange, abgerundete Schneide, wie oben auf dem Bild zu sehen ist. Forstäxte sind darauf ausgelegt, quer zur Holzfaser zu schneiden, beispielsweise beim Fällen oder Entasten. Im oberen Bild rechts sieht man, wie ein Baum beim fällen quer zur Holzfaser geschnitten wird. Beim Holzhacken dagegen schneidet sich die Axt entlang der Holzfasern ein. Hier finden Sie ein paar interessante Forstäxte.

Spaltäxte

Spaltaxt, Welche Axt

Spaltäxte sind zum Spalten von Holz vorgesehen. Spaltäxte haben einen großen und schweren Kopf. Der hat eine etwas gekrümmte Form mit einer dünnen, geschmiedeten Schneide. Die Äxte sind zum Hacken entlang der Holzfasern gedacht. Die konkave Form von Spaltäxten sorgt dafür, dass die Schneide schnell und einfach in das Holz eindringt und es dadurch spaltet. Der breite Teil der Schneide drückt das Holz auseinander, sobald die Schneide in das Holz eindringt. dadurch fällt das Holz praktisch in 2 Teile auseinander. Nimmt man eine Forstaxt, um damit Holz zu spalten, dann bleibt die Schneide gerne in Spalt des Holzklotzes stecken. Das liegt daran, dass die Schneide schmal ist, und das Holz nicht immer auseinanderspalten lässt. Das Holz fällt nicht in 2 Teile auseinander, sondern die Axt bleibt in dem Spalt stecken.

Zimmermannsäxte

Zimmermannsaxt, Axt, Welche Axt

Zimmermannsäxte wurden zum Zimmern und zur Holzbildhauerei entwickelt. Diese Äxte und Werkzeuge wurden in Zusammenarbeit mit erfahrenen Waldarbeitern und Zimmerleuten entworfen. Es gibt jede Menge Axtarten, die alle eine bestimmte Funktion erfüllen sollen. Deshalb gibt es es so viele unterschiedliche Formen mit verschiedenen Axtköpfen.

Doppeläxte

Doppelaxt, Axt, Welche Axt

Ursprünglich wurde die Doppelaxt auch als Forstaxt verwendet. Heute findet man die Doppelaxt jedoch kaum noch in Wäldern. Hauptsächlich wird die Doppelaxt für die Freizeitbeschäftigung des Axtwerfens eingesetzt. Dabei wird die Axt auf eine Zielscheibe geworfen. Wettkämpfe in Schweden und Nordeuropa werden von der Swedish Axe Throwing Society veranstaltet.

Historische Äxte

Axt, historische Axt, Welche Axt

Historische Äxte sind meist Nachbildungen von Äxten, die vor mehreren Jahrhunderten verbreitet waren. Historischen Äxte sollen zeigen, wie die Äxte früher aussahen. Die Äxte stammen aus den verschiedensten Regionen und Zeiten.Die Nachbildungen von Historischen Äxten basieren auf archäologische Funde und Originale, die oft in historischen Museen zu finden sind. Solche Äxte werden meistens nicht in der Praxis eingesetzt. Für Sammler, die historische Waffen sammeln, sind oft an solche Äxte interessiert.Mit dieser kleinen Hilfe sollten Sie nun wissen, welche Axt sich am besten für Sie eignet. Für welche Axt Sie sich auch entscheiden, bei Fragen können wir Sie gerne dabei unterstützen.

Wenn Sie immer noch Hilfe bei der Auswahl der Axt benötigen, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu