Maulwurfschreck Test
Maulwurf

Maulwurfschreck Test | Die besten Maulwurfvertreiber 2019

MaulwurfIch erinnere mich an eine Geschichte, wo ein ärgerlicher Gärtner mit einer Schaufel vor einem Maulwurfshügel stand und darauf wartete, bis der Maulwurf herauskam. Auf diesen hackte er dann ein, also ob der Maulwurf ein riesiges Monster wäre. Dass es Maulwurfschrecks gibt, wusste er wohl nicht.

Zuvor hatte er in alle anderen Löcher Wasser gegossen. Dem armen Tier blieb also nichts anderes übrig, als sich direkt in seinen Tod zu buddeln.

Damit man den unter Naturschutz stehenden Maulwurf nicht einfach kaltblütig töten abmurkst, sollte man das Tier lieber leben lassen und es auf die schonende Weise vertreiben. Denn töten darf man Maulwürfe nicht. Es funktioniert. Mit unserem Maulwurfschreck Test stellen wir die besten Maulwurfvertreiber vor.

Wie vertreibt man einen Maulwurf?

MaulwurfschreckBis zu 20 Hügel können Maulwürfe am Tag errichten. Wenn auch dein Garten davon betroffen ist, kannst du den Maulwurf mit einem sogenannten Maulwurfschreck vertreiben.

Maulwürfe kann man auch mit einer selbstgebauten Maulwurfabwehr vertreiben.

Die effektivere und einfachere Lösung ist es jedoch, einen Maulwurfschreck einzusetzen. Diese Geräte erzeugen Lärm und kleine Erschütterungen unter der Erde. Das vertragen Maulwürfe meistens gar nicht gut. Alle 10 bis 20 Sekunden erzeugen die Geräte Schwingungen, die in die Erde eindringen. Das vertreibt den Maulwurf.

So wählst du die richtige Maulwurfabwehr aus

Die richtige Wahl ist das Schwierigste. Um es dir leichter zu machen, möchte ich dir alle Arten von Maulwurfschrecks kurz vorstellen.

Grundsätzlich handelt es sich bei allen Geräten um eine Ultraschall-Maulwurfabwehr! Das heißt, dass alle Geräte einen sehr hohen Ton erzeugen und Schwingungen in die Erde abgeben. Diese sind für den Menschen meistens nur aus der Nähe hörbar. Einige Geräte geben zusätzlich auch Vibrationen ab.

Um die richtige Kaufentscheidung zu treffen, musst du zwischen den 4 wichtigsten Produkteigenschaften entscheiden, mit denen die meisten Geräte ausgestattet sind:

    • Solar mit Akku oder Batterie:
      Solar Akku MaulwurfabwehrSolar Maulwurfabwehr-Geräte funktionieren mit Sonnenenergie. Bei wenig Sonne kommt der Akku ins Spiel. Der Akku sollte auch ohne Sonneneinstrahlung bis zu 7 Tage lang halten. Das Gerät muss unbedingt Sonne abbekommen. Ist dies nicht der Fall, solltest du ein batteriebetriebenes Gerät einsetzen. Es gibt aber auch Geräte mit Solar + Batterie. Die Batterie muss dann etwa einmal im Jahr ausgewechselt werden.
    • Nur Batterie:
      Die Batterie hält bis zu 6 Monate und sollte austauschbar sein, ohne das Gerät aus der Erde zu nehmen. Batterien sind für Winter oder schattige Gärten geeignet, weil dort wenig Sonne für Solar vorhanden ist.

Maulwurfschreck mit Schwingungen und Vibrationen

Batterie MaulwurfabwehrZusätzlich kommt es darauf an, ob dein Gerät nur Töne (Frequenzen) oder Töne und Vibrationen abgibt.

  • Nur Töne (Schwingungen):
    Bei sehr dichter Erde und unwilligen Maulwürfen sind Töne nicht immer sehr wirksam. Damit es wirklich wirksam wird, sollte man ein Gerät benutzen, welches zwischen 400 – 1000 Hertz schwingt. Dadurch kann sich der Maulwurf nicht an die gleichbleibende Frequenz gewöhnen und flieht. Bei den Geräten, die wir empfehlen, haben wir dies bereits berücksichtigt.
  • Töne und Vibrationen:
    Effektiver, dafür teurer. Vertreibt nicht nur Maulwürfe, sondern meistens auch alle Arten von Mäusen und Ameisen. Für dichten Boden gibt es Maulwurfschreck-Geräte, die mit einem Vibrationsmotor ausgerüstet sind. Diese Geräte geben nicht nur Schwingungen, sondern auch starke Vibrationen in die Erde ab.

Unter dieser Box siehst du 3 Tipps, die du beim Kauf berücksichtigen solltest. Für alle vorgeschlagenen Produkte auf dieser Seite wurden diese Tipps bereits berücksichtigt. Wir empfehlen dir also nur die besten Maulwurfvertreiber weiter.

  • Tipp 1: Ein großes Solar Panel bedeutet nicht gleich, dass das Gerät mehr Leistung bringt. Entscheidend ist die Menge der vorhandenen Solarzellen.
  • Tipp 2: Ein Maulwurfvertreiber sollte einen An-Ausschalter haben. Maulwürfe könnten sich sonst an das ständige Geräusch gewöhnen und bleiben dann im Garten. Es sollte hin und wieder ausgeschaltet werden.
  • Tipp 3: Die Größe des Gerätes sagt nichts über die Leistungsfähigkeit aus, sondern die Stärke des verbauten Motors (falls vorhanden).

Wir empfehlen dir ein batteriebetriebenes Solar Maulwurfabwehr Gerät. Er funktioniert mit, aber auch ohne Sonneneinstrahlung gut. Der Vorteil ist, dass er immer umgesteckt werden kann. Da spielt es keine Rolle, ob es ein schattiger oder ein sonniger Platz ist. Im Schatten springt die Batterie ein, während bei Sonne der Solar die Energie überträgt. Unsere Empfehlungen findest du im folgenden Abschnitt.

Solar Maulwurfabwehr

Der Solar Maulwurfabwehr funktioniert über Sonnenlicht. Die Solarzellen laden sich durch die Sonne auf und funktionieren dann ohne Akku. Allerdings ist jedes Gerät mit Akkus oder Batterien bestückt. Anders geht es aber nicht, weil im Winter oftmals die Sonne fehlt und das Gerät dann nicht mehr funktionieren würde.

Maulwurfschreck Test

Wenn du dich für ein Batterie-Solar Maulwurfabwehr entscheidest, dann bist du in diesem Abschnitt genau richtig.

Bei Amazon gab es nur 2 Solar-Geräte, die besonders gut bewertet sind. Auch von unserer Seite aus erfüllen beide Geräte die Anforderungen. Sie enthalten Batterien, die etwa 1 Jahr lang halten. Außerdem vertreiben beide Geräte außer Maulwürfe auch Mäuse und Schlangen.

Welche Maulwurfabwehr ist der Beste?

Wir haben mehrere Maulvertreiber ins Visier genommen und die Eigenschaften der Geräte geprüft.

Leider mussten wir viele Geräte als Sieger ausschließen, weil alleine die Kundenbewertungen vieler Geräte einfach nicht gut genug sind, um diese als Bestes Gerät zu erklären.

Einer der besten Geräte ist aber der Maulwurfabwehr von Vivibel.

Das Gerät kann nicht nur Maulwürfe und Mäuse, sondern auch eine ganze Reihe von anderen Tieren vertreiben. Zum Beispiel Marder. Die Batterie hält sehr lange, sodass man diese nur sehr selten wechseln muss.

Das Gerät wirkt auf einer Fläche von 700 m². Das heißt, dass das Gerät in einem Durchmesser von 15 Meter alles vertreibt, was dort kriecht und buddelt. Natürlich aber nur diese Tiere, die der Hersteller angibt.

Maulwurfschreck selber bauen

Einen Maulwurfschreck selber zu bauen ist praktisch kaum möglich. Allerdings kann man das Tier mit verschiedenen anderen Mittel versuchen, zu vertreiben.

Maulwürfe mögen strenge Gerüche überhaupt nicht. Mit den geeigneten Mitteln kann man das Tier vielleicht zum Verduften bringen.

Einer der intensivsten Düfte ist Buttersäure. Buttersäure riecht sehr intensiv für den Maulwurf. Oft ist er nach der Anwendung nach ein paar Tagen verschwunden und lässt sich so schnell nicht mehr blicken.

Maulwurfschreck richtig montieren

Wichtig ist es, dass man einen Maulwurfvertreiber richtig montiert. Macht man es falsch, kann es sein, dass die Maulwürfe nicht vertrieben werden.

Die wichtigsten Regeln möchte ich hier einmal listen:

  • Du solltest Maulwurfvertreiber nicht in einen Maulwurfhügel stecken. Dadurch kann es nicht so effektiv arbeiten.
  • Stecken den Maulwurfvertreiber nahe an der Hauswand ein. Zuerst soll das Tier vom Haus weg getrieben werden. Nach etwa 2 Wochen kann man das Gerät dann Richtung Grundstücksgrenze versetzen. Der Maulwurf wird so immer weiter vom Grundstück vertrieben. Dabei sollte man sich an den Hügeln der Maulwürfe orientieren.
  • Ein normaler Maulwurfschreck kann die Tiere normalerweise auf einer Fläche zwischen 700 und 1250 m² vertreiben. Je nach Größe des Gartens solltest du also mehrere Geräte einsetzen.
  • Du darfst die Tiere niemals einkesseln. Die Geräte müssen so angebracht sein, dass die Tiere immer Richtung Grenze vertrieben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu